kurz und knackig

Das fragen Sie sich zu Recht!

An dieser Stelle möchten wir Ihnen kurz und knapp ein paar Antworten auf mögliche Fragen geben.

Zögern Sie nicht, uns jederzeit zu kontaktieren, wenn Ihre Fragen an dieser Stelle nicht beantwortet werden.
Wir freuen uns auf eine Nachricht oder ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Zu unseren Standorten und weiteren Kontaktaufnahme geht es hier.

Der Bildungsgutschein (BG) ist ein Dokument welches die Bundesagentur für Arbeit aber auch das JobCenter an diejenigen herausgibt, bei denen sie eine Weiterbildung als Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeitsaufnahme als sinnvoll erachtet, oder, um eine drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden.
Der Bildungsgutschein wird vom jeweils zuständigen Arbeitsvermittler ausgehändigt.

Im Gegensatz zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS), hat der Bildungsgutschein jedoch nicht ausschließlich das direkte Ziel, den Teilnehmer in eine neue Beschäftigung zu vermitteln. Ziel ist es vielmehr, dessen Qualifizierung zu erhöhen, um so die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.
Voraussetzung für den Erhalt eines BG ist in der Regel neben der Arbeitslosigkeit, bzw. drohenden Arbeitslosigkeit, entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung, oder mindestens 3 Jahre Berufserfahrung.
Der BG muss innerhalb der darauf abgebildeten Gültigkeitsdauer eingelöst werden, sonst verfällt dieser. Sollte der Bewerber innerhalb des angegebenen Zeitraumes keine geeignete Maßnahme finden, kann gegebenenfalls ein neuer BG ausgestellt werden. In Frage kommen ausschließlich Maßnahmen die nach AZAV zertifiziert sind.

Folgende Seminare sind bei uns gemäß AZAV zertifiziert und werden über einen Bildungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert:

Business Management 4.0

Life Science Management

Projekt Management

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein 1 (AVGS 1) ist ein Dokument, welches die Bundesagentur für Arbeit an einen Arbeitssuchenden oder einen Arbeitslosen ausgibt – mit der Absicht der gezielten Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.
Der AVGS wird vom jeweils zuständigen Arbeitsberater ausgehändigt.

Anders als beim Bildungsgutschein (BG) ist hier der Eintritt in ein festes Beschäftigungsverhältnis erklärtes Ziel am Ende der jeweiligen Maßnahme.
Der AVGS enthält u.a. Maßnahmeziel und Maßnahmeinhalt sowie eine Förderzusage.

Der Gutscheininhaber kann sich mit dem Gutschein selbst einen oder mehrere als Maßnahmeträger zugelassene private Weiterbildungsunternehmen bzw. Maßnahmeträger suchen. Der Gutschein kann zeitlich befristet oder regional beschränkt sein. In Frage kommen ausschließlich Maßnahmen die nach AZAV zertifiziert sind.

Folgende Maßnahmen sind bei uns gemäß AZAV zertifiziert und über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert:

Coaching und Beratung

Coaching und Unterstützung

Ganzheitliches Coaching

UnternehmensCheck – Coaching und Beratung

Grundvoraussetzung für die Teilnahme an einem unserer Seminare (nicht Coaching!) ist ein vorangegangenes persönliches Beratungsgespräch mit uns.
Sollten Sie sich für eines unserer Seminare interessieren oder nicht sicher sein, ob Ihnen unsere Seminare in Ihrer persönlichen Situation weiterhelfen, rufen Sie uns einfach an.

Gemeinsam prüfen wir die grundsätzliche Sinnhaftigkeit telefonisch und vereinbaren ggf. anschließend ein entsprechendes Beratungsgespräch.
Ziel des Beratungsgesprächs ist einerseits ein besseres gegenseitiges Kennenlernen, andererseits ein detaillierter Austausch hinsichtlich unseres Kursangebotes, der Inhalte und Abläufe und nicht zuletzt auch die gegenseitigen Erwartungen – kurz: passen wir zueinander?

Sollten Sie sich für eine Teilnahme an einem unserer Seminare entscheiden, benötigen wir von Ihnen zwei Dinge:

1.    Schulungsvertrag: Diesen erhalten Sie von uns, mit der Bitte ihn auszufüllen und uns unterschrieben zukommen zu lassen.

2.    Bildungsgutschein: Erfolgt für Sie eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit, benötigen wir von Ihnen das Original des Bildungsgutscheins, welches Ihnen Ihr zuständiger Arbeitsvermittler aushändigt.

Grundsätzlich sind alle unserer Seminare und Coachings durch die Bundesagentur für Arbeit förderungsfähig. Die ATV ist sowohl als Träger, als auch mit den angebotenen Seminaren nach AZAV zertifiziert. Ob im Einzelfall eine Förderung bewilligt wird, steht im Ermessen der Arbeitsagentur, bzw. des jeweilig zuständigen Beraters.

Voraussetzungen für eine Förderung mit einem Bildungsgutschein (BG) oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) sind u.a.:

  • die Notwendigkeit, die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern
  • dass mit hinreichender Wahrscheinlichkeit eine Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt erwartet werden kann
  • die Notwendigkeit, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden
  • die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist
  • dass mit hinreichender Wahrscheinlichkeit eine Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt erwartet werden kann
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit für mindestens 3 Jahre
  • eine Beratung durch die Agentur für Arbeit vor Beginn der Teilnahme an einer Weiterbildung

Unsere Teilnehmer sind sowohl Akademikerinnen und Akademiker verschiedenster Fachrichtungen als auch Fach- und Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Branchen mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Unsere Trainerinnen und Trainer sind Experten auf ihrem Gebiet. Neben den fachlichen Kompetenzen legen wir höchsten Wert auf Praxisnähe. Beides haben sich unsere Trainer*innen durch langjährige Erfahrung in Unternehmen oder in der Selbständigkeit angeeignet. Sie geben diese Erfahrung mit viel Empathie im Frontalunterricht, aber auch in vielen Gruppenarbeiten an unsere Teilnehmenden weiter.

Nähere Informationen zu unseren Trainerinnen und Trainern finden Sie hier.

Jobgarantien können auch wir Ihnen leider keine geben. Aber, wir können dafür garantieren, dass Ihnen unsere praxisbezogenen Seminarinhalte, durchgeführt von unseren kompetenten und erfahrenen Trainerinnen und Trainern, eine bestmögliche Weiterbildung zu Gute kommen lassen, um Ihre Chancen für eine schnelle Wiederbeschäftigung zu maximieren.

Abhängig von der Art des Seminares liegen unsere Erfolgsquoten* derzeit zwischen 60% und 85%. Die Tätigkeiten und Branchen, in denen unsere Teilnehmernden tätig werden, sind dabei so unterschiedlich und vielfältig, wie unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, klären wir diese gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch.

*Die Quoten beziehen sich auf unseren Beobachtungszeitraum von sechs Monaten nach Kursende. Alles was danach geschieht, wird von uns i.d. Regel nicht mehr erfasst, bzw. aktiv nachverfolgt.